The Web


2
Jun 08

Acrobat.com mit REST API gestartet

Mit dem heutigen Launch der Public Beta von acrobat.com stehen Entwicklern ab sofort die Acrobat.com Document Services zur Verfügung. Nach dem Registrieren erhält man einen API Schlüssel, den man für mehrere tausend Requests die Stunde verwenden kann, um z.B. Dokumente hochzuladen, mit Share anderen Leuten zur Verfügung zu stellen oder PDFs server-seitig zu erzeugen. Mehr darüber kann man nachlesen unter:

  • Einführung
  • REST API Referenz
  • Es existieren bereits Bibliotheken, um aus eigenen Programme darauf zuzugreifen für die Sprachen Java (bereitgestellt von Adobe), AS3, Python, Ruby und ColdFusion (alle anderen von der Community entwickelt)

6
Mai 08

Verkette Dich mit SnapLogic

Analog zu Yahoo Pipes bietet SnapLogic eine Open Source Lösung (in der Community Edition) an, mit der Informationen gefiltert, verknüpft und ausgeliefert werden können. Als Datenquellen können dazu RESTful web services eingebunden werden, das Administrieren der Pipelines geht mit dem SnapLogic Designer (einem Flex basiertem Tool) elegant von der Hand. Für Unternehmen wird ausserdem eine „Enterprise Edition“ mit technischem Support angeboten. Macht einen guten Eindruck, bleibt abzuwarten ob die versprochene Really Simple Integration ein ähnlich großer Erfolg wie Really Simple Syndication (RSS) wird…


1
Feb 07

Kommunikation á la JSON

Beim Experimentieren mit sojo, einer Bibliothek zur Umwandlung von Java Objektgraphen in einfachere Repräsentationen, bin ich zum ersten Mal in unmittelbaren Kontakt mit JSON (JavaScript Object Notation) geraten. Gut, dass es damit eine weitere Alternative in Sachen leichtgewichtiger Kommunikation zu SOAP gibt, wenn auch der Vergleich etwas hinkt. Mehr zur JSON Debatte auch bei Tim Bray nachzulesen.
Für Python Fans: simplejson macht einen guten Eindruck, und lässt sich schnell einsetzen.


16
Feb 06

Gewinnt GeoRSS mehr an Bedeutung?

Der Verknüpfung von unseren rund-um-die-Erde/Uhr-extrem-an-Beliebtheit-gewinnenden RSS Newsbeiträgen mit geographischen Informationen hat sich GeoRSS verschrieben. Schönes Beispiel findet sich unter NODE.London, an der man Kunstaustellungen anhand einer Stadtkarte von London lokalisieren kann.

Verknüpfungen zu Standorten/Positionen könnte uns also bald (neben der Platzierung von Werbung) in RSS Feeds häufiger begegnen, wir dürfen gespannt sein [via O’Reilly Radar].


25
Jan 06

Namensfindung leicht gemacht

Nicht nur den Namen, sondern gleich noch eine Idee für eine Web 2.0 Firma, diesen Spass hat sich Andrew Wooldridge erlaubt. Bleibt also nur noch das entsprechende Venture Capital aufzutreiben ;-)

Wie wäre es also beispielsweise mit „RSS-based Web Services via Ruby on Rails“ (was auch immer sich genau dahinter verstecken soll), für das der Produktname „Squiodino“ vorgeschlagen wird. Das Thema Namensgebung beschäftigt uns ja momentan in einem anderen Kontext, morgen vielleicht mehr dazu.


28
Nov 05

Google und das flaue Gefühl im Magen

Nach all den Erfolgsstories rund um den Nasdaq-Liebling mehren sich in den letzten Monate die Zeichen, dass die Monopolisierung der Suchmaschinen-Landschaft durch Google in vollem Gange ist. Mal ganz abgesehen davon, wie starken Einfluss (und Vorbildcharakter) ebengenannter für zukünftige Softwareentwicklung hat (siehe GMail, Suggest und den Ajax Hype) und haben wird.

Robert Cringely zieht einen Vergleich von Google mit der Entwicklung Wal-Mart und beschreibt, wie mit 300 Peering Points (in mobilen Containern verpackt) eine ziemlich erschreckende Dominanz aufgebaut werden könnte. Das viele Geld im Rücken verschafft Google eine äußert komfortable Position, und so forscht wohl schon eine spezielle Gruppe fleissig (in einer geheimen Parkgarage) an dem Hochleistungs-Container-Supercomputer, dazu passend geht der Ankauf von Fiber Strecken zügig voran …

After all, Wal-Mart doesn’t try to own the roads its goods are carried over. And the final result is that Web 2.0 IS Google.

In Ergänzung sei hier noch auf einen Wired Artikel verwiesen, der sich mit den Plänen von Google in den Bereichen Wi-Fi, im Print-Bereich und e-Commerce Sektor beschäfftigt und wagt in die Zukunft zu schauen, was uns da noch so alles bevorsteht. Bleibt die Hoffnung, dass das Internet so vielfältig bleibt wie es ist, und sich neue Trend(wenden) genauso schnell anbahnen, wie Underdogs zu Multi-Millionären werden können.


12
Okt 05

Web 2.0: Butter bei die Fische

Anlässlich der Web 2.0 Konferenz in San Francisco veröffentlichte Tim O’Reilly seine Ideen, wie die neuen Konzepte der nächsten Web Generation aussehen. In seinem sehr interessanten Beitrag What is the Web 2.0? erläuert er, woran sich der Paradigmenwechsel fest machen lässt und welche Potentizale sich daraus ergeben.

Einige der Kernprinzipien:

… the service automatically gets better the more people use it
… network effects from user contributions
… services — not packaged software — with cost-effective scalability
… trusting users as co-developers


13
Sep 05

REST, klar.

John Cowan hat für die bevorstehende XML 2005 ein ausführliches Tutorial zu RESTful Web Services geschrieben, welches die Vorteile gegenüber SOAP und WSDL auf den Punkt bringen.


16
Jun 04

Announcement of the 3rd Topic Maps meeting

The programme of the 3. Kongress „XML Topic Maps“ (taking place in Darmstadt) is available, it will take place on 21st of June, 2004.

Nine presenters (users, vendors, academics) will provide an introduction into the Topic Maps paradigm (Steve Pepper and his famous TAO talk), present how Topic Maps work in practical use (key note by Andreas Mittrowann, Bertelsmann Foundation), explain the methodological development of Topic Maps (Prof. Rudi Studer, University of Karlsruhe), and talk about the Topic Maps Query Language TMQL (presented by Hans Holger Rath). The one-day congress will finish with a moderated panel discussion giving the attendees the opportunity for a lively Q&A session.


6
Jun 04

W3C Note: Photo RDF

Another travel through the web which started when looking for a program for manipulating EXIF headers ended with a surprise at: Photo RDF. Which is a W3C note for describing and retrieving photos using RDF and HTTP (jigsaw server).

Note for windows users: you might be interested in having a look at the exifer (freeware) for playing aorund with EXIF information in your picture album.