Dezember, 2007


14
Dez 07

Freie Kommunikation für Flex Entwickler

Seit gestern ist also ein weiterer Open-Source Puzzlestein auf Adobe Labs veröffentlicht worden, das Projekt namens BlazeDS ist in einer ersten Beta Version herunterladbar. Dabei handelt es sich um ein bisher nur komerziell verfügbaren Java Server, der den Transfer von Java Remote Objekten nach Flash ActionScript transportiert. Ausserdem wurde das zugehörige Binärprotokoll AMF offengelegt. Damit kommt die Flex Open-Source Strategie so richtig in Fahrt, ab Anfang nächsten Jahres ist ausserdem der Zugriff auf die Sourcen per Subversion Repository geplant.

Auch InfoQ hat gleich über diese erfreuliche Neuigkeit berichtet, und zitiert ein paar Ausschnitte von einem Interview mit Christophe Coenraets (seines Zeichens Flex Evangelist bei Adobe).