Silje Nergaard in Hamburg

Silje Nergaard (Photo by Jos Knaepen)Wenn schon schwärmen, dann richtig: Hier über ein wunderbares Konzert von Silje Nergaard, das wir gestern abend in der Laeiszhalle erlebten. Sie wurde begleitet von ihrer Band und dem German Pop Orchestra. Beeindruckend war insbesondere Tord Gustavsen, der an Piano und Orgel (kurzzeitig auch mal an der Melodica) ein grosses Repertoire von groovig, funkigen Orgelsounds bis zu lyrischem Klavierspiel zeigte.

Neben einer fantastischen Variation auf Sting’s „Set Them Free“ (minimalistischer Beginn, virtuoses Piano Impro) lud sie kurzerhand ihren Mann auf die Bühne und gemeinsam zerschmolz man bei „I don’t want to see you cry“. Aber nicht nur ihr Mann begleitet sie auf der Tournee durch Deutschland, auch ihre beiden Töchter sind mit dabei und lieferen einen guten Grund sie nach 2 Stunden Programm und der 3. Zugabe zu verabschieden.

Leave a comment