Extremely Successful Software

Ein Bericht über die Zutaten eines sehr erfolgreichen Softwareprojektes in Australien. Wenig verwundernswert, dennoch viel zu oft missachtet, ist die Kombination aus guten Entwicklern, „Best practices“ und der Auswahl der richtigen und verstandenen Softwarekomponenten.

Insgesamt scheint der Artikel allerdings etwas sehr als Werbung für die Praktiken von Extreme Programming (XP) ausgelegt zu sein. Interessant ist allerdings der Bezug auf den japanischen Begriff muda (für vergeudeten Aufwand bzw. Sinnlosigkeit).

Leave a comment